Belgische Cremetörtchen Kekse

Vanillecreme & ein Kern aus Marillenmarmelade zwischen zwei Mürbeteigkeksen, vollendet mit Punschglasur. Unsere „Belgischen Cremetörtchen“ machen nicht nur optisch jeden Keksteller zum Hingucker, sondern setzen auch geschmacklich neue Maßstäbe.


Zutaten Kekse:

250g Mehl

1/2 Pkg. Backpulver

1/2 Pkg. Vanillezucker

100g Staubzucker

1 Dotter

1/2 Eiklar

170g Butter


Zutaten Creme:

1/2 Pkg. Puddingpulver

Milch laut Verpackung

150g Butter

65g Staubzucker

2 Becher Punschglasur

Marillenmarmelade



Zubereitung:

Mehl, Backpulver, Staubzucker & Butter zu einem Mürbeteig verkneten. Zu einer Kugel formen und für eine halbe Stunde im Kühlschrank rasten lassen.


Aus dem Teig runde Kekse ausstechen und auf ein Backblech mit Backpapier geben.


Bei 160° Heißluft für circa 15 Minuten backen bis sie Goldbraun sind.


Tipp: Das Blech vor dem Backen nochmals kurz kühl stellen.



Für die Creme aus der Milch und dem Puddingpulver einen Pudding nach Packungsanleitung zubereiten.


Butter und Staubzucker schaumig rühren, den kalten Pudding schrittweise hinzugeben.


Die fertige Creme in einen Spritzbeutel füllen und die Häfte der Kekse spritzen. In die Mitte etwas Marillenmarmelade geben, mit den restlichen Keksen fertigstellen.


Zum Schluss mit der Punschglasur bestreichen.


Tipp: Im Kühlschrank lagern und kurz vor dem Verzehr herausnehmen.